Für Käsefans und gute Laune!

Für Käsefans und gute Laune!:

BERNER
KÄSE-FONDUE

Zutaten für Portionen

Berner Käse-Fondue

  • 400 g reifer Schweizer Emmentaler
  • 400 g Comté-Käse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 4 TL Speisestärke
  • 348 ml Weißwein
  • 2 TL Zitronensaft
  • 500 ml Sahne
  • 4 Eigelbe
  • 4 cl Kirschwasser
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch gemahlener Muskat
  • Prisen Salz
  • 1 großes Baguette

Zubereitung

Den Fonduetopf (Caquelon) mit dem aufgeschnittenen Knoblauch ausreiben und je nach Belieben den Knoblauch im Topf lassen. Den Fonduetopf auf dem Herd erhitzen, die Butter darin schmelzen und etwas salzen. Den geriebenen Käse mit Speisestärke, Weißwein und etwas Zitronensaft unter kräftigem Rühren (rühren Sie eine 8) kurz aufkochen.

Die Sahne mit den Eigelben verquirlen, nach Geschmack salzen und unter den Käse rühren. Erneut zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Käse aufgelöst hat und eine glatte Masse entstanden ist. Kirschwasser zugießen, mit Pfeffer und Muskat abschmecken und auf das Rechaud setzen.

Brot in mundgerechte Würfel schneiden und ggf. kurz in einer Pfanne anrösten. Wer mag, kann das Brot vor dem Eintauchen in den Käse auch mit Kirschwasser benetzen.


Tipps:

Rechnen Sie mit 150 - 250 g Käse und ca. 250 g Brot pro Person. 

Rühren Sie die Käsemasse beim Eintauchen der Brotwürfel stets etwas um. So bleibt das Fondue gebunden und sämig und brennt nicht an. Auf dem Rechaud sollte die Käsemasse nicht kochen oder gar sprudeln, nur leicht brodeln.

Es lassen sich auch Backpflaumen oder mit dünn aufgeschnittenem Bauernspeck umwickelte Brotwürfel in das Fondue tauchen.

Servieren sie zum Käsefondue einen Weißwein oder einen warmen Tee, und vermeiden Sie allzu kalte Getränke.

Arbeitszeit: approx. 20 mins.
Schwierigkeitsgrad: leicht